Von Piatra Neamț nach Bălți

Durch Rumänien über die Bundesstraße 15



Westlich von Piatra Neamț ehemals Kreuzburg an der Bistritz liegt der größte Stausee Rumäniens der Lacul Bicaz.

Der See hat eine Wasseroberflächengröße von 33 km², eine insgesammte Länge von 40 km und ist an der breitesten Stelle 2 km breit. Es ergibt sich daraus ein Speicherraum von 1625 Mio. m³ Wasser.

Das von 1950 - 1960 erbaute Wasserkraftwerk Bicaz-Stejaru staut den See und leitet ihn anschließend in den Fluss Bistriţa.

Der Damm ist ein Stahlbetonkontruktion mit einer Höhe von 127 m und einer Länge von 435 m.

Die sechs Turbinen erzeugen eine Gesamtleistung von 210 MW. Seit der Inbetriebnahme hat das Kraftwerk über 20 Mrd. MWh Strom produziert.

Teilen

Kommentare